Trash light

Traditionell findet im Januar das Dschungelcamp statt, und ebenso traditionell beginnen wir dies mit Junkfood, in der Regel vom Restaurant zur goldenen Möwe. Trash und Junkfood – das gehört einfach zusammen.

In diesem Jahr findet nur eine – bislang übersichtlich spannende – Dschungelshow statt, quasi Dschungelcamp light. Entsprechend brechen wir auch mit der Tradition und brutzeln uns unser Junkfood selbst:

Wir burgern ja sowieso sehr gerne, seit geraumer Zeit überwiegend mit veganen Burger-Pattys. Mittlerweile ist die Auswahl groß und die Qualität größtenteils wirklich gut. Meist greifen wir auf die Pattys von Beyond Meat oder der Lidl-Hausmarke zurück, aber auch die Mühlen-Pattys sind zu empfehlen, zumal man diese direkt aus dem Tiefkühler in die Pfanne werfen kann.

Alles ist auf unseren Burgern allerdings nicht vegan – solange es keine wirklich schmackhaften Milch-Ersatz-Produkte gibt bleibt der Käse richtiger Käse, und die Mayo richtige Mayo. Also, liebe Ersatzprodukt-Designer, stellt euch der Herausforderung!

Wir werden die “Ersatzshow” natürlich die nächsten 14 Tage verfolgen, freuen uns aber jetzt schon auf das nächste Jahr, wenn es dann hoffentlich wieder in den australischen Dschungel geht. Dann “feiern” wir das Opening auch wieder mit “richtigem” Junkfood. 😉

Gefällt(2)Och nööö(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
9 − 7 =