AusFlug übern See

Nach fast vier Jahren wurde es mal wieder Zeit, dass die Schnuten gemeinsam in die Luft gehen! Diesmal ging es ins Binnenland, und zwar über die Müritz. Leider war die Sicht von oben nicht so schön, wie es der strahlend blaue Himmel erwarten ließ, weshalb es auch nur dieses eine Foto von oben gibt:

Ein paar mehr Bilder gibt es von unserem Zwischenstop auf dem Flugplatz Richlin Lärz – schließlich musste Benedikt ja tanken. Nein, nicht das Flugzeug, sondern seine Dampfe:

All zu viel Zeit hatten wir bei unserem kleinen Stopp leider nicht, zum Glück ist das dortige Luftfahrtmuseum eher etwas kleiner dimensioniert. Ein paar Schnappschüsse gibt es dennoch:

Auch ein paar Kuriositäten abseits der Fliegerei findet man vor Ort, zum Beispiel Puschelbäume…

…oder eine Treppe vom Nichts ins Nichts:

Auch diesmal hat sich Stef auf dem Rückweg irgendwann an die Hüpfereien, die so ein kleines Flugzeug in der Luft nun mal macht, gewöhnt. Mal sehen, wie lange das beim nächsten mal dauert. 😉

Trotz der suboptimalen Sicht war es wieder mal ein schöner Ausflug, und wir sind froh, das gute Wetter genutzt zu haben. Wenn man dagegen heute so aus dem Fenster sieht…

Und, wo geht es als nächstes hin?

Gefällt(2)Och nööö(0)

Den Sommer locken

Verabschiedet hatten wir den letzten Sommer mit einem kleinen Ausflug nach Kühlungsborn – was liegt also näher, als den „neuen Sommer“ mit einem eben solchen Ausflug zu begrüßen – oder ihn zumindest zu locken?
Diesmal geht es in den Westteil, der deutlich weniger touristisch verseucht zu sein scheint, aber in den letzten Jahren auch ganz nett heraus geputzt wurde.
Einige sehr schön restaurierte Häuser sieht man dort…


…allerdings auch einige Gebäude, die noch ein wenig der Pflege bedürfen…


…oder vielleicht besser direkt abgerissen werden könnten:


Strand jedenfalls gibt es im Westen Kühlungsborns üppig…


…den man dann auch, da zu dieser Jahreszeit noch recht leer, zum entspannten Sonne tanken nutzt.


Und wenn dann die Sonne auch noch so herrlich auf die Terrasse des indischen Restaurants – welches man schon vor Jahren als gut befunden hat aber viel zu selten besucht – scheint…

…können wir natürlich nicht widerstehen.

Dieses zusätzlichen Hinweises, dass wir in einer Urlaubsregion wohnen…

…hätte es gar nicht bedurft, es ist auch so ein schöner und erholsamer 3-Stunden-Urlaub. 🙂

Jetzt muss dann nur noch der Sommer auch wirklich kommen – oder zumindest seinen kleinen Bruder, den Frühling schicken. Wir wären bereit.

Gefällt(5)Och nööö(0)