Speis und Gesang

Es ist Mitte Mai, der Kühlschrank ist gefüllt, der Fernseher läuft warm, das Blog ist präpariert – das kann nur eines bedeuten: Die Schnuten sitzen, nach einem Jahr Pause, wieder vereint vor der Glotze, verfolgen, belästern und verbloggen den ESC. Euch – vor allem aber uns – zum Vergnügen.

Entgegen der Tradition sind unsere Bäuche diesmal nicht von leckerem tamilischen Essen gefüllt, also müssen wir selbst für unser leibliches Wohl sorgen. Beginnen wir, pünktlich zur Abendschau, mit dem Pre-Dessert:

Himbeer-Mascarpone-Schichtfutter. Völlig überteuert, schmeckt aber äußerst gut.

Noch überlegen wir, wie wir zwei Netbooks und einen Account unter einen Hut bringen. Spätestens in einer Stunde sollten wir das Problem gelöst haben, und dann geht’s los. Mitkommentieren ausdrücklich erlaubt. 🙂

20:15 Das Warm-Up. Sowohl im TV (Frau Schöneberger ist etwas anstrengend, aber die Sprüche sind angenehm boshaft) als auch bei den Schnuten: Philadelphia-Torte unter Rhabarberspiegel:

Schwer. Und lecker. Schwer lecker.

20:20 Bis zu ihrem Tode wird sie jetzt wohl bei jeder ESC-Party auftreten: Lena. Soifz.

20:29 Viele laute, kreischende Frauen – auf der Bühne. Schrill. Anstrengend.

20:48 Das gebotene Programm bietet gewohntes und erwartetes Mittelmaß. “Mut zur Mitte” sagen wir da nur. Zeit für Nachos – hot chili – mit Dipp – hot cheese.

20:52 Das Wort zum Sonntag. Also Kinners, noch mal auf die Pipibox! Wir sind beim Öffentlich-Rechtlichen – da gibt’s keine Werbepausen.

20:58 Der “hot salsa”-Dipp ergänzt das Ensemble. Angenehm spicy. Die Nachos sollten allerdings weniger nachoförmig sein. *klecker*

21:00 Es geht loooo-oooos!

21:02 Im Dipp war was drin – wir sehen schon grüne Raupen! 😮 Und die Form der Dippschälchen ist auch völlig dippungeeignet.

21:07 Einzug der Gladiatoren. Und meine Tastatur verklebt langsam.

21:09 Pink. Sehr pink! *Sonnenbrille aufsetz*

21:13 Nein, wir laden uns die ESC-App nicht runter!

21:14 Diesmal haben wir sogar eine ausgedruckte Liste mit der Reihenfolge der Teilnehmer vor uns. Wie, Nerds?

21:16 Frankreich. Hatte anfangs Potential, aber nu wird’s stressig. Daumen runter.

21:19 OMD-Remake aus Litauen. Ich mag OMD. Auch Benedikt findet’s ganz nett.

21:20 Ein richtiger Schnutenabend: Beide lauschen gemeinsam dem Gesang – und jeder sitzt hinter seinem Netbook. 🙂

21:23 Moldawien. Die Frisur beeindruckt. Das Lied eher weniger.

21:24 Bin vollgefressenfuttert. Beim dritten Gang schon schwächeln – ich bin nicht in Übung. Benedikt nimmt sich noch ein Stück Philadelphiatorte…

21:27 Finnland. Humor haben sie. Und nen Hang zum Fetisch. Skurril.

21:32 Spanien: Die Frisur des Gitarristen… geht ja gar nicht (Stef) ist ja göttlich (Benedikt). Das Lied selbst gefällt den Schnuten einhellig.

21:36 Belgien. Benedikt findet’s fantasielos. Stef hingegen… fantasielos.

21:39 Estland. Die Sängerin ist schwanger. Armes Kind, pränatal esc-geprägt. Aber Mamis Auftritt gefällt. Büschen bombastig vielleicht.

21:44 Weißrussland. Klassische ESC-Moderne. In den letzten zehn Jahren tausendmal gesehen. Ayayayay.

21:48 Malta. Macht Spaß!

21:52 Russland. Stört nicht. Vergisst man halt schnell wieder. Ganz nett [TM].

21:53 Deutschland! Leeeenaaaaa! Äh…

21:56 Die Schnuten sind ob dieses Vortrags leicht ratlos. Besser gesagt wissen sie nicht, wie sie ihre wahre Meinung politisch korrekt hier verbloggen können. Also lassen sie es.

21:58 Armenien. Stef fühlt sich beim Anblick sofort an “Arpad der Zigeuner” erinnert. Benedikt guckt ihn ratlos an. Stef fühlt sich alt. Ach so, ja, das Lied… is ja zum Glück vorbei.

22:02 Pink! Gefühlt noch pinker als vorhin. Und was soll diese merkwürdige Frau in diesem merkwürdigen Einspieler?

22:06 Hup Holland hup!

22:08 So richtig hupt dat aber nicht. Herr Urban sieht’s anders. Ach, der hat ja keine Ahnung… 😉

22:12 Rumänien. Mutig. Die Stimme bleibt im Ohr, nur das Lied nicht.

22:14 Die Briten setzen nach dem großen Erfolg von Engelbert im letzten Jahr wieder auf einen Altstar. Und ich befürchte, Frau Tyler wird ein ähnliches Schicksal ereilen. Irgendwie weichgespült. Star und Lied.

22:20 Schweden. Der Mann hat wohl gerade sein Jödeldiplöm gemacht. Och jö, ne?

22:24 Ungarn. Passt irgendwie gerade zur Schnutschen Stimmung. Nett. 🙂

22:28 Dänemark. Geheimtipp? Jo, könnte passen. Benedikt gefällt’s sehr, Stef stört’s nicht weiter…

22:32 Island. Gefällt einhellig. Und jetzt die Feuerzeuge an…

22:35 Passend zu Island: Joghurt-Eis mit – schwersüßer – Erdbeersoße.

22:37 Aserbaidschan. Ohr rein. Ohr raus. Danke und weg.

22:40 Griechenland. “Alcohol is free”. Das erklärt das.

22:45 Ukraine. Schweig, Frau!

22:48 Italien. Eros-Ramazotti-Gedächtnis-Schnulze.

22:52 Norwegen. Interessanter Anfang, sich verlaufende Mitte, klassischer Schluss. Jo, ne?

Wir haben es übrigens bisher sträflich vernachlässigt, Peter Urbans herrliche Kommentare zu würdigen. Wir bitten um Verzeihung und holen das hiermit nach.

22:57 Georgien. Schreien allein macht kein gutes Lied. Da rettet auch die Titanik-Gedächtnis-Performance nix mehr.

23:00 Irland. Darf der Kleine überhaupt schon auf die Bühne?  Warum haben wir das Gefühl, dass das Lied gute Chancen auf den Sieg hat?

23:02 Schon wieder pink! Herrschaftszeiten, warnt uns doch vor!

Wir warten auf den Schnelldurchlauf. Manno, in unserem Alter ist das so!

23:08 Die Schnutschen Favoriten: Malta, Island und Irland, wobei wir beide glauben, dass Dänemark und Irland Chancen haben. So, es folgt der Kulturteil, Zeit, die Schultern vom vielen Tippen zu lockern und die Käsewürfel zu schneiden…

23:28 Vielleicht hätte ich für diesen Abend die Mailbenachrichtigung bei Kommentaren abschalten sollen. Die Mailbox raucht. 😉

Mist, ich hätte den Kulturteil für ne Pinkelpause nutzen sollen… *flitz*

23:37 Immer noch Kulturteil. Ich hätte also noch länger… Warum muss sich diese Frau an dem Klassiker vergreifen? Und dann auch noch so angestrengt… und dann auch noch in dieser unvorteilhaften Pelle? *soifz*

23:39 So, kommen wir endlich zum interessanten Teil der Veranstaltung!

23:40 Erstes Ergebnis: Deutschland 0 Punkte, Griechenland 12. Nimm das, Angie. Jamas.

23:42 Die ersten 3 Punkte – aus Albanien. Und der griechische Wein 2.0 führt.

23:44 Aus Österreich gibt es 6 Punkte. Naja, die fanden ja auch Aserbaidjan gut…

23:49 Apropos Aserbaidjan… die bekommen beunruhigend viel Punkte. Unsere Favoriten beunruhigend wenige, Irland ist zur Zeit Drittletzter! Und Schland krebst erwartungsgemäß im hinteren Mittelfeld rum.

23:55 Wir lästern gerade über die Punkteverkünder. Dabei wartet ja Lena noch auf uns. Uns schwant böses.

23:58 Blockvoting hin, Blockvoting her – das sieht stark nach nem dänischen Sieg aus. Gäbe Besseres. Aber auch weitaus Schlimmeres.

00:01 In einem Punkt stimmen wir mit Herrn Urban ausdrücklich nicht überein: Wir hätten für den deutschen Beitrag nicht mehr Punkte erwartet!

00:07 Der von uns mitfavorisierte Ire ist Letzter. Der Isländer 17. Soifz.

00:10 Ach je, Lena… könnte im nächsten Jahr bitte wieder meine Göttin die Punktevergabe machen?

00:14 Die Dänen dürften durch dsein…

00:20 Sind sie.

00:23 Jo, das Siegerlied ist ganz nett, der 21. Platz für Deutschland noch etwas unter dem, womit wir gerechnet hatten.

00:25 Hm, die Sendung ist durch und wir haben noch so viel Fressalien hier… Wir lassen nach. 😉 Aber mal sehen, wie lange wir noch die After-Show-Party ertragen.

00:31 Die millionste Darbietung des Satelliten nutze ich doch mal um an unsere prophetische Gabe zu erinnern. Ich zitiere:

23.08 Die Schnutschen Favoriten: Malta, Island und Irland, wobei wir beide glauben, dass Dänemark und Irland Chancen haben.

Punktlandung: Dänemark erster, Irland letzter. Wir sollten Lotto spielen…

00:40 Olivia Jones in der After-Show-Party? Welch Überraschung…

Wir bedanken uns bei unseren Liveverfolgern und wünschen einen guten Schlaf. Morgen früh im Laufe des Tages gibt es hier noch ein paar Fotos, und dann können wir uns erst mal ein Jahr vom ESC erholen. 😉

Gefällt(2)Och nööö(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
8 − 1 =