Schland!

Nach einem (allerletzten?) Besuch beim Stamminder sitzen die Schnuten im Heimkino vor der Glotze und fiebern mit Deutschland. Richtig, sie sehen sich das Länderspiel gegen Ungarn an! 😮 Na gut, es handelt sich lediglich um eine Überbrückung bis zum Beginn des bunten Liederabends. Das gemeinsame Ansehen des Trällerwettstreits hat ja mittlerweile Tradition*. Und deshalb wissen wir auch bereits beim kleinen Nachmittagseinkauf, was wir heute Abend begleitend konsumieren werden:

Dieses Jahr sind wir übrigens besonders spendabel: Wir lassen euch beim gemeinsamen Ablästern Grand Prix gucken teilhaben – live und in Farbe…

20:40 Das Testspiel gegen Ungarn fesselt glücklicherweise nicht, also könnten wir jetzt die Käsewürfel schnibbeln – wenn wir nicht so furchtbar faul wären…

20:46 Der Graf bei der Grand-Prix-Party! Fassungslos. Was kommt als nächstes? Hitparade? Der erste Frustsoifzer. Einen (ersten) Rostocker Doppelkümmel bitte!

20:54 Xavier Naidoo tritt auf und sogar Benedikt möchte lieber wieder Fußball gucken.

20:59 Das Wort zum Sonntag? Na, dann wird ja alles gut… *kopfschüttel*

21:04 Die Käsewürfel sind fertig. Und Benedikt erkennt den letztjährigen Siegertitel nicht mehr. Ein zweiter Rostocker Doppelkümmel? ;)

21:11 Aserbaidschan. Mischung aus Celine Dion und Jennifer Rush mit epileptischem Berufskuschler. Erinnert irgendwie an Titanic. Hm, die ist abgesoffen… “Und Musik gibt’s auch…” Urban göttlich wie gewohnt.

21:15 Der spanische Zirkus gefällt Benedikt gut. Stef weiß noch nicht so genau, was er von Branduardis Enkel halten soll. Gab schon schlimmeres. Und der Bühnenflitzer amüsierte.

21:19 Mutig, sagt Stef. Nicht doll, meint Benedikt. Hier zieht die Klassik nicht wie beim britischen Talentdingens.

21:21 Benedikt ist ein Zitrusgewächs. Ein lautes Zitrusgewächs. ;)

21:22 Moldau. Denken sich auch besser gut geklaut als usw. Das ist nicht mutig, das ist peinlich. Raumschiff Orion auf LSD.

21:26 Walisischer Bibelschüler schmachtet für Zypern. Jo…

21:30 Bosnien. Manche Titel sind ja schon in der Ankündigung peinlich. Und bestätigen es dann auch prompt. Alice Cooper auf Plüsch.

21:34 Belgien. Geile Stimme – aber wer hat ihm diesen Haarschnitt verpasst? Im Übrigen stimmen die Schnuten überein: Gefällt!

21:36 Stef: Mir ist irgendwie nach was Chipsigem oder Flipsigem. Benedikt: Eis? Jou!

21:38 Serbien. Nee, ne? Der Begriff “androgyn” ist aber schwer geschönt. Übertreffen die bisherige Peinlichkeit Nr. 1 – Bosnien – souverän!

21:41 Eis und Soße – Geschmacksrichtung Erdbeer & Maracuja – verdienen eine lobende Erwähnung!

21:43 Weißrussland. Das Revival des schlimmsten Teils der 60er. Warum nur, warum? Schlicht, meint der Benedikt. Damit ist nicht der Stil sondern der Anspruch gemeint…

21:47 Irland. Das Recycling dürfte sich nicht gelohnt haben.

21:51 Griechisches Tzaziki-Techno. Dschingis Kahn auf Gyros.

21:54 Großes Britannien. Scheint Herr Urban nicht zu m?gen. Stock – Aiken – Waterman. Britpop-Siegel. Nett und nichtssagend. Wie immer halt.

22:00 Georgien. Dem Zuschauer wird doch einiges zugemutet. Zwei Freundinnen und ihr privater Chippendale-Auftritt.

22:05 Türkei. Metropolis-Süperstar. Das Saalpublikum scheint genau so fragend auszusehen wie wir. Gut sieben Nuancen overperformed.

22:08 Albanien. Boney M. trifft auf roll over Beethoven. Lang und atmig.

22:11 Island. I’m standing strong. Yo. Viel Präsenz, viel Stimme, aber das Lied ist… austauschbarer Kirmestechno.

22:16 Ukraine. Irgendwie mutig. Geiles Dauerintro. Fehlt nur das eigentliche Lied. Hat aber irgendwas.

22:20 Frankreich. Das wird der Sommerhit – am Ballermann.

22:24 Rumänien. Im Zeugnis stünde: Bemühten sich… Bemühung bei der Jodelorgie leider erfolglos. Kann man heute eigentlich ohne Windmaschine noch singen?

22:28 Russland. Ivan Rebroffs Erben. Klassische russische Arie. Schwermut pur.

22:32 Armenien. Aprikosensteine – erinnern mich irgendwie an Weihnachtsgebäck… Ach so, jo, gesungen hat sie auch. Der Versuch, den Song mit Bombast aufzupeppen, scheitert indes.

22:36 Leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeenaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

22:37 Wirkt doch ziemlich nervös. Und nach den vielen Bombastauftritten auch ein wenig blass. Benedikt findet: Bislang das Beste. Stef findet: chancenlos.

22:40 Portugal. Da passt nix zusammen. Weder akustisch noch optisch.

22:46 Israel. Benedikt meint, dass man in dieser Sprachen nicht singen sollte. Stef schreibt dies unter stummen Protest. Aber das Lied selbst, jo, zum Schluss anstrengend.

22:48 Dänemark. In alter Tradition von Abba und Roxette. Nur dass das Schweden waren. Benedikt findet’s gut. In Gedenken an würdige Abba-Nachfolger stimmt Stef ihm lächelnd zu.

22:51 Nochmal Spanien. Wenn sie ganz vorne landen schreien alle Schiebung, die durften zweimal singen. Wenn sie ganz hinten landen schreien alle Schiebung, die mussten zweimal singen. ;)

22:55 Wann kommt endlich der Kulturteil? Ich muss pinkeln.

23:03 Oh, SpOn livebloggt auch. Liest sich amüsant. Sind die naturbreit oder kiffen die im Dienst?

23:10 Die Moderatoren sind irgendwie jedes Jahr gleich peinlich, oder?

23:12 Benedikt: Oh, die Salz & Pfeffer-Chips schmecken ganz gut. Es fehlt nur eins: Salz & Pfeffer.

23:13 Der Euro-Flashmob. Doof, wenn man den eigentlichen Sinn der Flashmobs nicht versteht. Wir machen auf modern. Und Düsseldorf macht mit. Klar.

23:17 Europa tanzt bewegt sich. Für jeden was dabei.

23:21 Werden die Künstler eigentlich vertraglich verpflichtet, durchgeknallt und Fähnchen schwingend in die Kamera zu winken?

23:25 Jetzt geht’s endlich los! Der eigentliche Spaß beginnt! Leeenaaaa!

23:26 Die ersten drei Punkte.

23:27 Schon wieder Punkte. Und die schwedischen Dänen ziehen davon.

23:28 HaPe, zeig’s uns! Wie, nur 10 Punkte in die Türkei? Und was sangen nochmal die Belgier?

23:32 Deutschland vorne. Wann gab’s das denn zuletzt? *staun* Lena, ich muss dir Abbitte leisten.

23:37 Der estische Punktetünnes singt im Dalmatinerlook. Aua. Aber er verkündet: Germany 12 points. Wieder mal. Die Schnuten staunen.

23:39 Nur 1 Punkt aus Portugal. Als Urlaubsland dieses Jahr gestrichen.

23:40 Aserbaidschan als Urlaubsland auch gestrichen. Börtie, du bist Schuld!

23:42 Und diese Griechen soll ich retten? Bei zwei Punkten? Is klar. Generell muss man sagen: Der Vorsprung schmilzt.

23:46 Ha, von wegen. Aus Spanien 12 Punkte. Irgendwann muss sich Unterwanderung ja auch für uns lohnen.

23:57 Sieben mal 12 Punkte. Nicolsche Zustände. Unser Staunen wächst.

00:02 Manche Punkteverteiler bestätigen die optischen Vorurteile über die Bewohner ihres Landes immer wieder. Göttlich.

00:04 Uneinholbar vorne. Tschland gewinnt! Der Titel der BLÖD-Zeitung für morgen steht fest: Wir sind Lena.

00:11 246 Punkte, 76 Punkte Vorsprung. Tschland ist Weltmeister Sangesmeister. Darauf ein dreifach Prost. Und ein liebes Hallo an den einen Liveverfolger. ;) And here are the results…

00:13 Aha, Staatsempfang mit Liveübertragung ist schon geplant. Ob unsere Kümmerin auch erscheint? Ist doch angenehmer als Flutkatastrophen zu besichtigen. ;)

00:14 Och wie süß, dat Mädchen ist völlig fäddich. :) So, jetzt gewinnen wir noch die Fußball-WM, und dann kräht kein Hahn mehr nach Arbeitslosigkeit, Wirtschaftskrise und Steuerschulden. Jogi, mach uns die Lena!

00:20 Hape wirkt so stolz, als hätte er gerade selber den Grand Prix gewonnen. Süß. :)

00:42 Die Schnuten fahren den Puter runter und bestaunen noch ein wenig das kollektive Jubeln. Lena hat gewonnen, Tschland feiert, und der Graf singt dazu. Gute Nacht, Welt.

Gefällt(0)Och nööö(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
13 + 3 =