Ritterschlag und Seelenbalsam

Über Lob für seine Arbeit freut man sich ja immer. Wenn dies dazu in einer Zeit geschieht, in der man ob der Umstrukturierung noch mehr arbeitet als sonst ist das außerdem ein schöner Seelenbalsam. Und wenn dann noch dieses Lob von jemandem kommt, dem man bereits zu Beginn der eigenen Dampferzeit an den Lippen hing, der quasi der Dampferguru überhaupt ist, dann fühlt es sich an wie ein Ritterschlag und lässt die Brust ein wenig vor Stolz anheben! Mal ganz abgesehen vom nicht zu verleugnenden Werbeeffekt. 😉

Eigentlich beginnt die Lobhudelei schon bei 16:12, aber danach wird es wieder recht technisch, und das wollen wir unseren Lesern, die mit der Dampferei eher weniger zu tun haben, doch nicht zumuten. 😉

Gefällt(3)Och nööö(0)

Ausflug in den hohen Norden

Stefans letzter „Urlaubstag“ – den könnte man ja mit einem schönen Ausflug versüßen, schließlich ist der „seelische Erholungswert“ solcher Ausflüge, so kurz sie auch sein mögen, nicht zu verachten.

Da man den Tag gut nutzen will geht’s denn auch schon mitten in der Nacht los – die Lebensgeister können ja schließlich unterwegs mit nem Kaffee to go drive geweckt werden.

Das ist doch gar nicht mein Bett…

Ziel des Ausflugs ist Kiel, genauer gesagt das dortige Dampferstübchen. Natürlich könnte man sich auch die Sehenswürdigkeiten der Stadt anschauen, aber wie wir spätestens seit unserem letzten Besuch dort vor zweieinhalb Jahren wissen – wenn du erst einmal im Dampferladen sitzt… Und so kommt es dann auch.

Dampfertreffen in Kiel

Bleibt nach diesem sehr schönen Ausflug nur noch die Frage wann die Schnuten lernen, dass es offensichtlich unmöglich ist, eine richtig gute Currywurst in Deutschlands Norden zu ergattern. Der nächste Ausflug sollte uns vielleicht in den Ruhrpott führen…

Ja, schmeckte so wie es aussieht

…da gibt es bestimmt auch interessante Dampfershops, die man besuchen könnte. 😉

Gefällt(4)Och nööö(0)

Geile drei Jahre

Jetzt sind es schon drei Jahre!

Mittlerweile lässt uns die Personalsituation doch ein wenig durchatmen, und der ein oder andere temporäre Ausfall kann gut kompensiert werden. Das ist auch dringend notwendig, denn 2017 ist aus gesundheitlicher Sicht bislang ein ziemliches Seuchenjahr. Dazu kamen neue Herausforderungen wie die endgültige Umsetzung der TPD2 und neue Mitbewerber vor Ort. Wir haben unseren kleinen Laden wieder ein bisschen umgebaut, mehr Platz geschaffen, das Sortiment erweitert. Und wir hatten wieder eine Menge Arbeit – aber auch eine Menge Spaß!

Auch in diesem Jahr haben wir zusammen mit unseren Kunden gefeiert, und diesmal sogar ein paar Fotos mehr geschossen:

Jetzt gehen wir also in unser viertes Jahr – mal sehen, was wir dann in 12 Monaten darüber schreiben werden. Eines kann man in jedem Fall festhalten: Die letzten drei Jahre waren anstrengend, aber auch richtig geil!

Eröffnung | Ein Jahr | Zwei Jahre

Gefällt(5)Och nööö(0)

Nach getaner Arbeit gönnen wir uns gerne noch einen „Absacker“ in Form einer Serie. Selten im Fernsehen, meist auf Amaz*n Prime – wenn man schon wegen der fehlenden Versandkosten und schnelleren Lieferungen Primemitglied ist kann man das ja direkt ausnutzen.

Aber jetzt: Lucifer ist fertig. Preacher ist fertig. American Gods ist fertig. BBT und 2 Broke Girls sind auch schon länger fertig, immerhin kommen da neue Folgen im altmodischen TV, allerdings eine pro Woche und mit Werbeunterbrechungen, die zumindest gefühlt ebenso lange sind wie die Folge selbst. Geht ja gar nicht!

Zum Glück sind Böhmermann und die heute Show aus der Sommerpause zurück. Fehlen also nur noch Halli Galli, Zimmer frei und RTL Samstag Nacht

Gefällt(3)Och nööö(0)