Home » Zitate

Zitate

Jaja, die hier wiedergegebenen Zitate sind eigentlich nur im Zusammenhang und vor allem beim Erleben der jeweiligen Situation wirklich lustig. Nun, da wir ja die Situation erlebt haben, ist diese Seite halt mehr für uns selbst…


Es ist ganz schön schwer, so zu stopfen

(Benedikt nach dem vierten Rocher)

Jetzt ist mir schlecht

(Benedikt nach dem fünften Rocher)

Naja, ich war ja auch durch die Milchschnitte, die weiße Schokolade und die rote Grütze vorbelastet.



Es riecht nach Reis!

(Beide. Gleichzeitig. Unabgesprochen.)



Benedikt: Darf ich das zitieren? Also nicht, dass ich das je wieder zusammen bekäme…

(Reaktion auf einen Dialog zwischen Stefan und Matthias, bei dem es irgendwie um Gerd ging…)



Matthias: Ich habe geschwappt!

(Kommentar zu seinem Versuch, ein Glas Apfelschorle wieder abzusetzen, aus dem er zuvor relativ unfallfrei getrunken hatte…)


Stefan: Toll, die Tage werden wieder länger. Jetzt kann man den Spaziergang sogar nach dem Frühstück machen!

(Beim Spaziergang am Neujahrsmorgennachmittag)


Stefan: Wir beide in 30 Jahren!

(als im Fernsehen gerade eine alte Missfitts-Folge mit “Lisbet und Matta” läuft)


Benedikt: Die beste Ergänzung zum Parmesankäse ist und bleibt der klassische Mohrenkopf!

(Benedikt, wenige Minuten nach seinem Satz “Ich könnte jetzt ‘n Kuchen essen”)


Stefan: Der Webmaster hat den silbernen Löffel in Netscape

(Stef, kaum wertend über einen “Webdesigner” der damit wirbt, Webseiten mit Netscape erstellen zu können)


Benedikt: Das war auch der erste Internetzugang, den ich mit einer Axt eingerichtet habe...

(Nachdem er der Schüsselpflock noch etwas tiefer in den Boden gerammt hat)


Stef: Never change a running Ofen

(Stef, den Versuch Benedikts, den Ofen noch etwas wärmer zu bekommen, kommentierend)


Benedikt: Ich könnte ja nicht den ganzen Kuchen essen sondern Teile weglassen.

Stef: Die mächtigen Teile, gelle?

Benedikt: Ja, den Bisquitboden.

(Beim Verzehr der letzten Einweihungskuchenvernichtungsaktion)


Stef: Wir müssten uns wohl mal wieder mehr bewegen!

Benedikt: Gute Idee, lass uns nachher mal zum Briefkasten gehen…

(Frühstücksdialog)


Benedikt: Die CD musst du mir am Sonntag mitbringen!

Matthias: Was ist denn am Sonntag?

Benedikt und Stef: *heul*

Matthias: Ah ja, die Fete! Ich bringe alles mit. Auch die Smacks und die Cornflakes.

Benedikt: Willst du die Nacht vorher hier schlafen? Sonst musst du sehr früh aufstehen.

Matthias: Wieso, fängt die Party so früh an?

Benedikt und Stef: *heul*

Matthias: Ach so, ja, ist ja ein Brunch.

(Telefonat, ein paar Tage vor dem Einweihungsbrunch)


Benedikt: Ich hole was Gesundes, du machst was Gesundes?

Stef: *grins* Jo, machen wir.

Pause

Benedikt: Trägst du mich ein Stück?

(Die Wahl der weiteren Nahrungsaufnahme nach einer Synapsenmassage fiel diesmal auf gesunde Mandarinen)


Benedikt: Ich muss mal zusehen, dass ich noch vor 17 Uhr in dem Laden bin.

(Benedikt am Frühstückstisch(!) bei der Tagesplanung, bei der nichts anderes ansteht als ein Besuch in eben diesem Laden…)


Außerdem gibt’s ja da noch die Outtakes vom Pommesbudentest…



Nö, hier sind keine Kommentare mehr möglich.